Bora

Bora oder das Geheimnis der Klosterruine

Kaum hatten wir Ammerlo einstudiert, kam der nächste Auftrag für uns: Musik für Bora. Antonia Michaelis, die Kinderbuchautorin, gehört zu unserer Schule und Musikschule schon richtig dazu. Die Schulkinder haben eine Buch- AG gegründet, in der sie mit Antonia gemeinsam ein Buch geschrieben haben: “ Bora oder das Geheimnis der Klosterruine“. Die Geschichte hat wieder einen regionalen Hintergrund, sie spielt in der Klosterruine Eldena. Das Buch ist inzwischen im Kunsthaus Verlag erschienen. Dann entstand die Idee, daraus auch ein Hörbuch zu machen, und zu einem Hörbuch gehört natürlich Musik. Wir haben wieder Georg gebeten, uns Musik zu schreiben, die so klingt, als käme sie aus dem Mittelalter. Die haben wir dann mit Christian Schwanz vom Ostudio aufgenommen. Das war eine ziemlich aufregende und anstrengende Sache, die Stücke nicht nur einzustudieren, sondern auch noch fehlerfrei in die Mikrophone zu spielen. Regina North und Christine Hübner, zwei Musikerinnen aus Greifswald, haben uns geholfen und uns auf dem Klavier und der Harfe begleitet. Eins der Stücke, „Boras Lied“, hat Anna auf einer echten mittelalterlichen Tonflöte gespielt. Die Arbeit hat viel Spaß gemacht und sie hat sich gelohnt: Mit dem Hörbuch sind wir Preisträger beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ geworden.